PRESS RELEASE CATERHAM CARS is SOLD

Am Donnerstag, den 31. März 2021, wurde Caterham Cars vom japanischen Automobilkonzern VT Holdings von den Geschäftsleuten Tony Fernandes und Kamarudin Meranun übernommen.
Das Unternehmen übernimmt die Obhut über die legendäre britische Sportwagenmarke, nachdem es seit 2009 der japanische Importeur für den Seven ist und dort derzeit jährlich über 120 Fahrzeuge verkauft.
Als eine der größten Einzelhandelsgruppen Japans mit über 200 Showrooms im ganzen Land und Investitionen in Großbritannien, Spanien, Thailand und Südafrika ist VT Holdings der Importeur für eine Reihe von Zwei- und Vierradmarken, darunter Royal Enfield und Lotus in seinem Heimatmarkt.
Motorsport und die weltweite Track-Day-Gemeinde haben schon immer eine zentrale Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg von Caterham gespielt. Die Marke gehört nun zu einer Gruppe, die von Kazuho Takahashi geleitet wird, der die gleichen Leidenschaften teilt und in den letzten 20 Jahren selbst Rennen in der JGTC, Super GT und Super Taikyu Meisterschaft bestritten hat.
Mr. Takahashi kommentierte die Übernahme wie folgt: „VT Holdings ist stolz darauf, Caterham in der Gruppe willkommen zu heißen. Wir haben nicht nur einen weltweit renommierten Hersteller von Performance-Autos gekauft, sondern sind auch Hüter einer Automobillegende geworden. Wir werden den Seven schützen und weiterentwickeln, um die vor uns liegenden gesetzlichen Herausforderungen zu meistern.“
Graham Macdonald, Chief Executive von Caterham Cars, fügte hinzu: „Mr. Takahashi und das Team verstehen die DNA der Marke Caterham, unser Erbe, unsere Kunden und unsere Leidenschaften wirklich. Als Team freuen wir uns alle darauf, das nächste Kapitel für diese ganz besondere Marke zu schreiben.“
Caterham Cars verkauft in 20 Märkte weltweit, wobei der Export 60 % des jährlichen Neuwagenabsatzes ausmacht.

Scroll to Top