Caterham Seven 170 – der Neue mit dem 3-Zylinder

CATERHAM stellt heute den neuen SEVEN 170 vor, den leichtesten Seven, den CATERHAM jemals gebaut hat.

  • 660cc-Motor und reduziertes Gewicht
  • Mit mehr als 170 PS pro Tonne bleibt der Seven 170 ein aufregendes reines Fahrerlebnis
  • Die straßen- und rennstreckenorientierten S- und R-Varianten bieten einen leichten Einstieg in die Caterham® Seven-Reihe

Weitere Informationen über den Seven 170 finden Ihr unter

https://seven170.de/

Der Seven 170 ist das erste neue Modell seit der Übernahme von Caterham durch den japanischen Automobilkonzern VT Holdings und tritt in die Fußstapfen seines Vorgängers, des Seven 160 (in Europa als 165 bekannt), indem er die weltberühmten japanischen Kei-Car-Vorschriften erfüllt.

Der 170 ist nicht nur der bisher leichteste Seven der Marke, sondern mit einer Breite von 1470 mm auch 105 mm schmaler als alle anderen Fahrzeuge der aktuellen Modellreihe und damit auch der kleinste Seven.

Getreu dem Mantra, das den ursprünglichen Seven hervorbrachte, nämlich „vereinfachen und leichter machen“, wiegt der Seven 170 von Caterham nur etwas mehr als 440 kg, was zum Teil auf den 660ccm Suzuki-Motor mit Turbolader entfällt.

Der Motor leistet 84 PS und liefert 116 Nm Drehmoment, was zu einem Leistungsgewicht von über 170 PS pro Tonne.

Der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert nur 6,9 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 160 km/h.

Der 170 ist eines der umweltfreundlichsten Autos, die Caterham bisher gebaut hat. Er erfüllt sowohl ULEZ (UK) als auch Euro 6 und hat mit 109g/km (WLTP-Zyklus) die niedrigsten CO2-Emissionen (nach WLTP-Zyklus). Er ist sogar umweltfreundlicher als einige Hybridfahrzeuge, darunter der Toyota Yaris 1.5.

Scroll to Top